Twerk (MB03)

Unsere brandneues Projekt: Der Twerk.
Für uns Studierende ist ein kompaktes Modell, welches relativ schnell und einfach zu bauen ist, von großem Nutzen.
So ist die Idee des Twerk entstanden. Ziel ist es, trotz kompakter Abmaße und relativ geringem Bauaufwand, ein Modell zu entwickeln, welches sich leistungsmäßig trotzdem mit einem Leitwerksflieger messen kann.
Um dieses Projekt zu verwirklichen, wurde zunächst mit der aerodynamischen und mechanischen Auslegung begonnen. Besonders im Vordergrund standen hierbei, neben der Leistungsfähigkeit auch die Belastbarkeit des Fliegers. Gerade für den Hangflug ist es sinnvoll, wenn man auf ein robustes Modell zurückgreifen kann, da an den örtlichen Hängen oft nur sehr dürftige Landemöglichkeiten bestehen. Des Weiteren soll das Modell auch die ein oder andere Flugungenauigkeit überleben.
Nach 3-monatiger Entwicklungsphase wurden Urmodelle aus MDF gefräst und anschließend verschliffen, lackiert, poliert, nochmal lackiert und nochmal poliert. Danach wurden mehrere Wachsschichten aufgetragen, ein Rand um die Urmodelle gebaut und aus den Urmodellen verkastete Formen gezogen.
Dieser Prozess gestaltete sich als durchaus aufwändig, aber wurde schlussendlich durch gute Formen, aus denen zukünftig noch viele Flieger entstehen sollen, belohnt.

IMG-20170221-WA0002 1